Jugendbücher

Die Verzauberung der Schatten – Jugendbuch Rezension

12. Juli 2018
Cover von Die Verzauberung der Schatten

Die Verzauberung der Schatten (Bildquelle)

Vor kurzem haben wir schon den Auftakt von V.E.Schwabs Weltenwanderer Trilogie vorgestellt: Vier Farben der Magie. Darin reist Kell zwischen verschiedenen Londons herum und trifft dabei die umtriebige Diebin Lila Bard. Gemeinsam müssen sie sich um die Beseitigung eines Artefakts aus dem eigentlich zerstörten und abgeriegelten Schwarzen London kümmern. Heute geht es um den nächsten Band der Reihe: Die Verzauberung der Schatten*.

Da es sich um eine Fortsetzung handelt, enthält die Rezension Spoiler für Vier Farben der Magie. Um diese zu vermeiden, schaut euch vielleicht nur die Buchherzen-Bewertung an und lest dann woanders weiter, zum Beispiel bei Children of Blood and Bone oder Six of Crows.

Handlung von Die Verzauberung der Schatten

Noch einmal die kurze Warnung: ab hier gibt es Spoiler für den ersten Teil der Reihe.

Nach Vier Farben der Magie dachte der Leser eigentlich: super, alles gelöst. Der Stein ist zurück im Schwarzen London, Lila kann endlich Piratin werden, Rhy lebt und Kell wird weiterhin für die königliche Familie arbeiten. Die Verzauberung beginnt vier Monate nach den Vorkommnissen von Teil eins und wir sehen: nicht alles ist super.

Lila hat sich tatsächlich einer Schiffscrew angeschlossen – so viel stimmt schon einmal. Sie segelt unter dem unheimlich charismatischen Kapitän Alucard Emery. Rhy und Kell haben noch schwer zu knabbern an Rhys Tod und Wiederbelebung. Sie sind nun aneinander gebunden und für beide ist das eine schwierige Umstellung.

Und schließlich die wirkliche Überraschung: Holland, den sie mit seinen letzten Atemzügen mit dem Artefakt in das Schwarze London schickten, ist nun König des Weißen London. Er ist zurückgekehrt. Aber nicht, ohne etwas – oder jemanden – mitzubringen.

Nach vier Monaten treffen sich Lila, Kell, Rhy und Alucard schließlich im Roten London wieder, denn es wurde zum Magierwettkampf aufgerufen und sie alle sind auf ihre Weise daran beteiligt.

Fokus auf andere Charaktere

Obwohl Kell und Lila weiterhin die Hauptcharaktere sind, erfährt der Leser nun auch mehr aus Sicht der anderen Charaktere. Vor allem Rhy und Holland nehmen mehr Gestalt an und werden greifbarer. Tatsächlich sieht man Holland langsam als tragischen Charakter, der immer unter der Kontrolle eines fremden Herren steht.

Auch Alucard als vierter Protagonist kommt gut zur Geltung und war mir direkt sympathisch. Weiterhin lesen wir auch immer wieder Kapitel aus der Sicht anderer Charaktere wie Ned aus dem Schwarzen London oder einer neuen Figur aus dem Weißen London.

Magierwettkampf

Die Idee eines Wettkampfs ist in Fantasy-Büchern keine neue Sache mehr. Die Throne of Glass Reihe startet so, Hunger Games ebenfalls, in Night Circus geht es ebenfalls um den Wettkampf zwischen Magiern.

In Die Verzauberung der Schatten wird der Wettkampf zwischen drei Königreichen ausgetragen, die alle eine Reihe Magier ins Feld schicken. Erst gibt es Vorrunden und dann folgt das K.O.-System. Das Kampfsystem ist sehr interessant erdacht. So wählen die Magier ein Element und kämpfen dann nur mit diesem.

Der magische Wettstreit bietet den Rahmen der Geschichte, im Hintergrund ist da aber auch die magische Kraft aus dem Schwarzen London, die sich ausbreiten will. Es gibt wieder einige Handlungsstränge, die ineinander übergreifen und die Geschichte in schnellem Tempo vorantreiben.

Spannung pur

Obwohl schon der erste Band der Reihe spannend war, musste ich mich da erst in den Stil einlesen und kam etwas langsamer voran. Auch Die Verzauberung der Schatten ist spannend und trotzdem kein Buch, das ich in drei Tagen durchgesuchtet habe. Umso intensiver habe ich aber dem Inhalt erlebt und aufgenommen.

Da der Leser die unterschiedlichen Londons nun ausreichend kennt wird mehr auf Hintergrundgeschichten eingegangen und der Rahmen erweitert auf andere Länder neben Arnes. Nur eine Warnung: nach dem Ende des Buchs sollte man sofort den Nachfolger Die Beschwörung des Lichts zur Hand haben. Die Handlung endet mit einem üblen Cliffhanger und ich war froh, direkt mit dem letzten Band weitermachen zu können.

Die Verzauberung der Schatten erhält ebenfalls 5 von 5 Buchherzen.

Bewertung: 5 von 5 Buchherzen

Erinnert an

Hunger Games trifft Night Circus

 

Infos zum Buch

Verlag Fischer Tor
Autorin V. E. Schwab
Übersetzerin Petra Huber
Originaltitel A Gathering of Shadows
ISBN 978-3596296330
Preis 12,00 €
Auf Amazon kaufen*

 

 

*Affiliate Link

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu