Browsing Tag

Alter: bis 1 Jahr

Kinderbücher

Stoffbücher für Babies – 5 Vorteile und 5 Empfehlungen

19. Juni 2018

Eine kleine Auswahl Babyspielzeug, unter anderem mit StoffbüchernDie Frage, ab wann Eltern mit ihren Babies erste Bücher lesen können wird immer wieder gestellt. Es gilt wie bei allem: jeder in seinem Tempo. Mit der großen Tochter haben wir mit 4 Monaten angefangen, vor dem Schlafen gehen ein Buch zu lesen. Es ist seither Teil des Abendrituals und wird nur bei allergrößter Müdigkeit ausgelassen. Also nie. Die kleine Schwester hingegen ist nun sieben Monate alt und geht noch ohne Vorlesen schlafen. Dafür ist sie täglich beim Vorlesen für die große Schwester dabei. Sie findet die Bilder interessant und würde die Bücher nur zu gerne selbst befühlen und mit dem Mund betasten. Da die Bücher sich aber nicht im Babymund auflösen sollen, ist das keine gute Idee.

Die Alternative: Stoffbücher. Davon haben wir schon einige und sie sind immer wieder eine schöne Beschäftigung für sie. Sobald Babies greifen können, sind Stoffbücher interessant für sie. Wir haben beispielsweise eines so am Spielbogen befestigt, dass das Baby auf dem Rücken liegend damit spielen kann.

5 Vorteile von Stoffbüchern für Babies

  • Die Bücher sind, wie der Name schon sagt, aus Stoff gestaltet. Das heißt, sie können in den Mund gesteckt werden ohne aufzuweichen. Das Baby kann daran zerren und die langsam durchbrechenden Zähne austesten – die Bücher halten es aus. Das Kind sammelt damit viele haptische Erfahrungen.
  • Oft sind knisternde Stoffe oder andere Dinge verarbeitet die Geräusche verursachen. Ein Glöckchen, ein Quietschen – das Baby merkt, dass seine Bewegungen eine Reaktion im Buch auslösen. Es lernt dadurch Ursache und Wirkung und das Buch ist interessanter durch die Geräusche.
  • Die Bücher zeigen bunte, einfache Bilder. Starke Kontraste sind für Babies spannender als Ton-in-Ton-Illustrationen. Außerdem sind Dinge abgebildet, die größere Babies und Kleinkinder erkennen können, beispielsweise Tiere. Die Eltern können die Bilder und passende Geräusche benennen.
  • Fühlbücher haben nur wenige Seiten. Das heißt, Eltern können sich mit dem Baby hinsetzen, das Buch langsam durchblättern und jedes Bild gemeinsam betrachten, ohne dass das Kind die Geduld verliert. Gerade kleinen Babies fällt das Konzentrieren über mehr als ein oder zwei Minuten noch schwer. Das kann durch solche Bücher langsam geübt werden.
  • Einige Stoffbücher haben kleine Extras, wie eingebaute Spiegel, kleine Stoffstreifen zum Befühlen oder einen Griff um das Buch zu befestigen. Sie machen das Buch für das Kind noch interessanter. Auch immer spannend: Webbandstreifen oder die kleinen Stoffetiketten. Ab einem gewissen Entwicklungsstand (ca. mit sechs Monaten) finden die meisten Babies solche kleinen Stoffstreifen unheimlich interessant und üben damit auch ihre Motorik.

5 Stoffbücher-Empfehlungen

Nahaufnahme eines StoffbuchsBei den folgenden Links handelt es sich um Affiliate-Links. Kauft ihr darüber ein Buch kostet euch das keinen Cent zusätzlich, aber die Buchfamilie erhält eine kleine Provision.

  • Lamaze Entdeckungsbuch*. Lamaze stellt richtig schöne Knisterbücher und -tiere her mit spannenden Extras. Das Buch kann durch den Clip auch am Kinderwagen oder der Autoschale befestigt werden. Der Captain Calamari* von Lamaze ist bei uns seit jeher der Auto-Begleiter und hat schon viele Fahrten gerettet.
  • Where do I live*. Ein farbenfrohes Stoffbuch mit vielen Gimmicks: Knistern, Klappen, kleine Stoffstreifen. Ein Highlight für Babies: der Spiegel. Dieser wird immer wieder aufs Neue erkundet.
  • Fehn Fotobuch*. Ein Stoffbuch das mit sechs Fotos bestückt werden kann. Hier machen sich beispielsweise Fotos von Familienmitgliedern gut. Babies sehen sich gerne Gesichter an und vielleicht bleiben Oma, Opa oder Tante so besser im Gedächtnis. Das kleine Lesezeichen beinhaltet außerdem eine Rassel.
  • Mein Stoffbuch – Im Zoo*. Hat viele kleine Bändchen drum herum, die toll ankommen. Außerdem sind im Buch Gegensätze abgebildet (leicht/schwer, oben/unten, groß/klein), die etwas größere Kinder dadurch verstehen lernen. Es gibt auch hier Klappen, Geräusche und niedliche, farbenfrohe Illustrationen
  • Mein erstes Knisterbuch*. Das hatte schon die große Tochter als Baby. Das Knistern ist sehr ausgeprägt, die Bilder sind niedlich.

Die Stoffbücher sind jeweils bei 30 Grad waschbar. Aus dem Fotobuch sollten dafür natürlich die Fotos entfernt werden. So können auch Milch- oder Breiflecken entfernt werden.

Haben eure Babies auch Stoffbücher angesehen oder seid ihr gleich mit Pappbilderbüchern ins Vorlesen gestartet?

 

 

*Affiliate Link